li_ofertig li_mfertig li_ufertig re_ofertig re_mfertig re_ufertig

Aktuell beim TSV Nützen

Starker Auftritt der Ü40 bei der HKM am 17.02.18 in Leezen

Vorrunde:

2:1 TuS Stusie Ü40:

Sofort drin im Turnier, hinten kompakt gestanden und faktisch nur eine Chance des Gegners zugelassen, vorn effektiv und konzentriert, Becki mit Doppelpack.

1:1 SSC Phönix Kisdorf Ü40:

Dem überaus druckvollen Spiel von Kisdorf wurde kompakt gegengehalten. Eine tolle Einzelaktion von Stefan über die rechte Seite konnte Becki locker einnetzen. Der Ausgleich konnte zwar nicht verhindert werden, dass Unentschieden gegen einen der Titelaspiranten war jedoch dank guter Abwehrleistung verdient.

3:3 Hasloh 1.Sen:

Das wohl spektakulärste Spiel der gesamten Vorrunde. Ehe man sich auf die Spielweise des Gegners eingestellt hatte, stand es auch schon 0:3. Lange Bälle auf den kompakten (fülligen) Stürmer von Hasloh konnten nicht unterbunden werden, Drehung nach links und Schuss, jeder seiner Versuche landete in unserem Kasten. Mit hoher Einsatzbereitschaft wurde das Spiel in den letzten Minuten fast noch gedreht, zumindest reichte es zum verdienten Ausgleich, zwei Tore durch Thorsten und eines durch Becki.

2:1 Schackendorf:

Aufgrund der Ergebnisse der anderen Mannschaften in unserer Gruppe musste ein Sieg her, ein Unentschieden hätte zum bitteren Ausscheiden ohne Niederlage geführt. Konzentriert fing man an, erspielte sich einige Chancen, die aber ungenutzt blieben. Die einzige Chance des Gegners wurde hingegen eiskalt vollstreckt. Völlig unbeeindruckt zeigte die Mannschaft Konzentration, starken Willen und konnte durch Sveni kurz vor Schluss ausgleichen. Nur wenige Sekunden vor Abpfiff traf wieder Becki zum umjubelten Sieg und somit Einzug ins Halbfinale.

Halbfinale:

4:2 (nach Neunmeterschießen) SV Henstedt- Ulzburg I Ü40:

Kaum Chancen für beide Mannschaften, man belauerte sich und hoffte auf entscheidende Fehler des Gegners. Den besten Versuch für Henstedt- Ulzburg kratzte Heiko mit sehens- werter Flugeinlage aus dem Winkel. Entscheidung im Neunmeterschießen: Während alle unsere Versuche sicher im Netz landeten, traf der Gegner hingegen nur zweimal den Pfosten, wobei bei diesen Schüssen Heiko in der richtigen Ecke den Versuch sonst wohl auch gehalten hätte.

Finale:

1:3 Hasloh 1. Sen.

Nachdem man in der Vorrunde bereits aufeinander getroffen war, kannte man nunmehr die Spielweise des Gegners und stellte sich sehr gut darauf ein. Leider erkannte der Schiedsrichter erst nach unserem Ausgleich durch Sveni die teils doch sehr unfaire Spielweise des Gegners und griff entsprechend ein. Der Stürmer von Haslo konnte zwar kaum Torgefahr erbringen, legte aber zweifach mustergültig für seine nachrückenden Mitspieler auf. Unser Anrennen wurde in den letzten Minuten nicht belohnt, teils mit unnötig überhartem Spiel von Hasloh auch unterbunden. Eine kurz vor Spielende ausgesprochene 2-Minuten-Strafe konnten wir dann leider nicht mehr für uns nutzen.

Fazit:

Klasse Mannschaftsleistung, die mit der Finalteilnahme gekrönt wurde. Toller Zusammenhalt innerhalb der Mannschaft, jeder war für den anderen da, kein Zusammenbruch selbst nach hohem Rückstand, großer kämpferischer Willen und etwas Glück zeichnete unsere Mannschaft an diesem Tage aus. Respekt für diesen gelungenen Auftritt unseres Teams.

Die Mannschaft:

Heiko Delakowitz (Tor), Rui Guimaraes, Thorsten Beck, Thorsten Deutsch, Stefan Valentin, Reno Krug, Olaf Webers, Sven Flaake