Herbstfest

Der TSV Nützen lädt ein zum Herbstfest am Samstag, 19. Oktober 2019 von 14-18 Uhr.

Vorführung von Feuer- und Wasserspielen der Jugendfeuerwehr

Angelspiele mit dem Angelverein SAG “Hol rut“

Turnparcours / Outdoorspiele

Drachensteigen (eigene Drachen können gern mitgebracht werden)

Riesenseifenblasen selber machen

Herbstdeko basteln

Kinderschminken

Torwandschießen

Kaffee- Kuchenbuffet

Getränke

HotDogs

Crêpes
(mit Eiern aus der Milchtankstelle Nützen)

Wir freuen uns auf euch!
Der TSV Nützen

Sensationeller 2. Platz beim Deutschen Junioren Cup

Grandioses Finale unserer D-Junioren in Göttingen

Die D-Junioren der SG Weddelbrook/Nützen erreichten einen sensationellen 2. Platz im Finalturnier des Deutschen Junioren Cups in Göttingen. 228 Mannschaften haben bundesweit an den Turnieren der Ballfreunde teilgenommen – und nur die besten dieser 10 Turniere durften zum Finale antreten. Voller Vorfreude und Spannung reisten wir am Freitag, 28. Juni, gen Süden.

Ein ereignisreiches, in vielerlei Hinsicht heißes Wochenende liegt hinter uns. Nachdem sich die D-Junioren der SG Weddelbrook/Nützen vor zwei Wochen beim Deutschen Junioren Cup in Rostock für das Finalturnier qualifiziert hatten, ging es an diesem Wochenende in fast voller Besetzung nach Göttingen. Acht Mannschaften der qualifizierten U13-Teams hatten sich für dieses Turnier angemeldet. Am ersten Tag fanden die Gruppenspiele in zwei Gruppen statt. Unser erstes Spiel bestritten wir gleich früh morgens bei noch erträglichen 28 Grad gegen das Team aus dem Schweizer Leistungszentrum des SC Kriens. Gespielt wurden jeweils 2 Halbzeiten à 15 Minuten mit Trink- und Abkühlpause in der Mitte. Es war ein körperbetontes Spiel gegen eine starke Schweizer Mannschaft, das am Ende mit einem fairen 1:1 endete. Es folgte in der Mittagshitze das Spiel gegen des FSV Neunkirchen-Seelscheid, die das stark besetzte Turnier in Ottenstein gewonnen hatten. Unsere Jungs waren lauf- und spielstark und setzten mit einem überzeugenden 3:1 das erste Ausrufezeichen. Nur noch ein Spiel und der Einzug ins Halbfinale könnte klappen – die Aufregung stieg. Erst um 17:00 Uhr – mittlerweile bei 35 Grad – stand das letzte Gruppenspiel auf dem Programm. Ein Sieg musste her, um die Gruppe als Erstplatzierter zu beenden. Die Beine waren schwer, aber die Jungs warfen noch einmal alles rein. Sie gingen zunächst 1:0 in Führung, kassierten dann aber in einem Konter das 1:1. Kurz vor Schluss gelang dann doch noch die 2:1 Führung – Gruppensieg! Und Halbfinale!!! Die Freude war riesig – und im Freibad wurde noch einmal ausgelassen gefeiert.

Am Sonntag stand die Kür auf dem Programm: 11:00 Uhr Halbfinale gegen TuS Komet Arsten. Und wieder waren es knapp 30 Grad im Jahnstadion in Göttingen. Unsere D-Junioren waren hochmotiviert, trotz der Hitze extrem laufstark und kämpften um jeden Ball. Dann kam die Führung durch einen großartigen Freistoß durch Luca an der Strafraumgrenze. Noch in der ersten Halbzeit folgte der zweite Treffer – diese Führung gaben die Jungs auch in Halbzeit zwei nicht mehr aus der Hand und zogen verdient ins Finale ein. Was für Jubel!

Der Finalgegner hieß SV Haldern 1920. Dieser hatte genau wie wir noch nicht ein einziges Spiel verloren. Das Finale bei 37 Grad war heiß umkämpft. Es ging rauf und runter – beide Teams hatten ihre Chancen, der Ball landete jedoch einfach nicht im Netz. So stand es nach 30 Minuten immer noch 0:0 – Neunmeterschießen! Hier verließ uns dann das Glück – der Keeper der Gegner fischte unsere ersten beiden Bälle gekonnt von der Linie, während die Gegner beide Treffer versenkten. Es war soooooooo knapp!

So blieb der 2. Platz für uns, der beim Team nach der ersten Enttäuschung lautstark bejubelt wurde! Wir freuen uns riesig mit der Mannschaft, die sich und unseren tollen Verein auf diesem Turnier von ihrer allerbesten Seite präsentiert hat. Ein großes Dankeschön an die Trainer, die Betreuer und die einmalige Fangemeinde aus Eltern und Geschwistern, die uns begleitet haben. Ihr seid alle großartig!

Einladung Jahreshauptversammlung am 09.03.2018

Einladung

 

zur Jahreshauptversammlung des TSV Nützen von 1951 e.V. am Freitag, den 9. März 2018 um 20:00 Uhr im Sportlerheim.

 

Der TSV Nützen von 1951 e.V. lädt alle Vereinsmitglieder und insbesondere interessierte
Nützener Bürger zu seiner diesjährigen Jahreshauptversammlung recht herzlich ein.

 

Tagesordnung

  1. Begrüßung und Feststellung der ordnungsgemäßen Einberufung der Versammlung und deren Beschlussfähigkeit
  2. Ehrungen
  3. Bestimmung der Stimmenzähler (Wahlausschuss)
  4. Feststellung der stimmberechtigten Mitglieder
  5. Feststellung der Genehmigung des Protokoll der Jahreshauptversammlung vom 10.03.2017
  6. Bericht des Vorstandes und der Sparten
  7. Bericht des Kassenwartes und der Kassenprüfer
  8. Entlastung des Vorstandes
  9. Genehmigung des Haushaltsvoranschlages 2017
  10. Wahl des Kassenprüfers
  11. Neuwahlen laut Satzung
    1. 1. Vorsitzender
    2. Kassenwart
    3. Schriftführer für 1 Jahr
  12. Antrag auf Satzungsänderung
  13. Anträge und Beschlussfassung über vorliegende Anträge
  14. Schlusswort

Anträge sind bis spätestens zum 01. März 2018 schriftlich beim 1. Vorsitzenden.
Dominik Simon, Tannenringweg 29a, 24568 Nützen zu stellen.

 

Der Kassenbericht kann beim 1. Vorsitzenden oder beim Kassenwart
Mark Dräger, Auenland 9, 24632 Lentföhrden eingesehen werden.

 

Das Protokoll der Jahreshauptversammlung vom 10.03.2017 hängt im Vereinsschaukasten des TSV Nützen zur Einsichtnahme aus.

 

Im Anschluss an die Versammlung wird ein kleiner Imbiss gereicht.

 

gez. Dominik Simon
1. Vorsitzender

Bosseln mit dem TSV Nützen

Die fülligen Tage zu Weihnachten und Silvester sind überstanden und das Jahr startet mit guten Vorsätzen. So oder ähnlich wird es in den meisten Familien praktiziert. Einzig das kühle Winterwetter mit Regen, Schnee und Matsch hält den einen oder anderen davon ab raus in die Natur zu gehen um dort ausgiebig Sport zu treiben.

 

Nicht so beim TSV Nützen: Traditionell am ersten Samstag im neuen Jahr startet das allseits beliebte Bossel-Turnier in der weitläufigen Feldmark der Gemeinde Nützen. Straßenmannschaften Männer gegen Frauen, Ausgeschlafene und Nimmermüde, Landstraaten-Smieters und Chaotische 5, Pro Mille und Bossel-Eliten versuchen mit möglichst wenigen Würfen weite Strecken mit den speziellen Kugeln zu absolvieren. Die gut gefüllten Gräben an der Strecke stellen eine besondere Herausforderung dar und häufiger kommt ein spezieller Kescher zum Einsatz der dann gleichzeitig mit Strafpunkten geahndet wird.

Natürlich ist das ein Heidenspaß und die in einem Bollerwagen mitgeführten alkoholischen und nicht alkoholischen Getränke, die kleinen Snacks und süßen Sachen zeigen ihre Wirkung und lassen die Kälte vergessen.

Nach Stunden ausgiebiger sportlicher Betätigung kommt es am Sportlerheim zum Showdown, es gibt Grillwurst und Salate und die Sieger werden ermittelt.

Dieses Jahr konnten die Titelverteidiger Pro Mille mit Mannschaftsführer Gerd Ziegler ihren 1. Platz verteidigen und einen ansehnlichen Fleischpreis mit nach Hause nehmen. Aber auch die anderen Mannschaften der über 50 Teilnehmer gingen nicht leer aus.

Diese Veranstaltung wurde bereits zum 5. Mal von Stefan Wermke organisiert und erfreut sich allergrößter Beliebtheit. Gerne mehr davon.