Brockmann-Cup 2018

Am 14.07.18 findet der alljährliche Brockmann-Cup auf unserem Sportplatz in Nützen statt. Das Turnier dient für Mannschaften aus dem Kreis als Vorbereitung. Dieses Jahr konnten wir, neben dem Titelverteidiger TuS Hemdingen-Bilsen, mit dem TSV Lensahn noch ein weiteres Team von außerhalb des Kreises gewinnen.
Am Samstag startet die Gruppenphase ab 10:30 Uhr. Zwei Gruppen a drei Teams spielen zeitgleich jeder gegen jeden und ermitteln die Paarungen für die KO-Phase. Diese ist direkt im Anschluss und beginnt ab ca. 12:30 Uhr. Der Turniersieger erhält  den Wanderpokal für ein Jahr. Zusätzlich gibt es noch für alle teilnehmenden Mannschaften Materialien für den Trainingsbetrieb.

Für das leibliche Wohl rund um das Turnier ist gesorgt. Es wird gegrillt und auch der Getränkewagen ist mit reichlich kühlen Getränken ausgestattet.

Bei hoffentlich schönstem Wetter wollen wir gerne mit den Teams und den Zuschauern einen entspannten Fußballtag verbringen. In diesem Sinne freuen wir uns auf eure Unterstützung und euer zahlreiches Erscheinen.

 

Spielplan

 

Uhrzeit Begegnung Ergebnis
10:30 – 11:00 TSV Lensahn – TSV Nützen 2 : 0
11:05 – 11:35 TuS Hemdingen-Bilsen – SV Schmalfeld 4 : 0
11:40 – 12:10 TSV Weddelbrook – TSV Lensahn 1 : 1
12:15 – 12:45 TSV Nützen – TuS Hemdingen Bilsen 0 : 3
12:50 – 13:20 SV Schmalfeld – TSV Weddelbrook 1 : 0
13:25 – 13:55 TSV Lensahn – TuS Hemdingen-Bilsen 0 : 1
14:00 – 14:30 TSV Nützen – TSV Weddelbrook 0 : 1
14:35 – 15:05 SV Schmalfeld – TSV Lensahn 0 : 1
15:10 – 15:40 TSV Weddelbrook – TuS Hemdingen-Bilsen 0 : 6
15:45 – 16:15 SV Schmalfeld – TSV Nützen 2 : 0

1. und 2. Herren zu Gast in Malente

Schon zum zweiten Mal war es im Februar soweit, die 1. und 2. Herren des TSV war zu Gast in Malente, um ein Trainingslager im Uwe Seeler-Fußballpark zu veranstalten.

Nach fünf fordernden Einheiten, etlichen Spielen und vielen verbrannten Kalorien war man sich einig, es war wieder großartig. Neben den sportlichen Inhalten stand vor allem die Teambildung durch Mannschaftsabende, Wellness und den gemeinsamen Mahlzeiten im Vordergrund. Die Infrastruktur des Sportparks lässt hier keine Wünsche offen. Eine Halle mit Kunstrasen, ein Großfeld mit Naturrasen, sowie das Großfeld mit KuRa bieten Fußballern sportliche Möglichkeiten, wie man es nicht besser wünschen könnte. Die komfortablen Zimmer, die kurzen Weg innerhalb der Anlage, das Essen und das freundliche Personal runden das Gesamtpaket ab und sind für uns Grund, das Trainingslager fast schon traditionell im Winter in Malente zu planen.

Der TSV Nützen bedankt sich bei seinen großzügigen Sponsoren, vor allem bei der Firma Gohde Elektrik, ohne die der Aufenthalt kaum möglich gewesen wäre.

Starker Auftritt der Ü40 bei der HKM in Leezen

Vorrunde:

2:1 TuS Stusie Ü40:

Sofort drin im Turnier, hinten kompakt gestanden und faktisch nur eine Chance des Gegners zugelassen, vorn effektiv und konzentriert, Becki mit Doppelpack.

 

1:1 SSC Phönix Kisdorf Ü40:

Dem überaus druckvollen Spiel von Kisdorf wurde kompakt gegengehalten. Eine tolle Einzelaktion von Stefan über die rechte Seite konnte Becki locker einnetzen. Der Ausgleich konnte zwar nicht verhindert werden, dass Unentschieden gegen einen der Titelaspiranten war jedoch dank guter Abwehrleistung verdient.

 

3:3 Hasloh 1.Sen:

Das wohl spektakulärste Spiel der gesamten Vorrunde. Ehe man sich auf die Spielweise des Gegners eingestellt hatte, stand es auch schon 0:3. Lange Bälle auf den kompakten (fülligen) Stürmer von Hasloh konnten nicht unterbunden werden, Drehung nach links und Schuss, jeder seiner Versuche landete in unserem Kasten. Mit hoher Einsatzbereitschaft wurde das Spiel in den letzten Minuten fast noch gedreht, zumindest reichte es zum verdienten Ausgleich, zwei Tore durch Thorsten und eines durch Becki.

 

2:1 Schackendorf:

Aufgrund der Ergebnisse der anderen Mannschaften in unserer Gruppe musste ein Sieg her, ein Unentschieden hätte zum bitteren Ausscheiden ohne Niederlage geführt. Konzentriert fing man an, erspielte sich einige Chancen, die aber ungenutzt blieben. Die einzige Chance des Gegners wurde hingegen eiskalt vollstreckt. Völlig unbeeindruckt zeigte die Mannschaft Konzentration, starken Willen und konnte durch Sveni kurz vor Schluss ausgleichen. Nur wenige Sekunden vor Abpfiff traf wieder Becki zum umjubelten Sieg und somit Einzug ins Halbfinale.

 

Halbfinale:

4:2 (nach Neunmeterschießen) SV Henstedt- Ulzburg I Ü40:

Kaum Chancen für beide Mannschaften, man belauerte sich und hoffte auf entscheidende Fehler des Gegners. Den besten Versuch für Henstedt- Ulzburg kratzte Heiko mit sehens- werter Flugeinlage aus dem Winkel. Entscheidung im Neunmeterschießen: Während alle unsere Versuche sicher im Netz landeten, traf der Gegner hingegen nur zweimal den Pfosten, wobei bei diesen Schüssen Heiko in der richtigen Ecke den Versuch sonst wohl auch gehalten hätte.

 

Finale:

1:3 Hasloh 1. Sen.

Nachdem man in der Vorrunde bereits aufeinander getroffen war, kannte man nunmehr die Spielweise des Gegners und stellte sich sehr gut darauf ein. Leider erkannte der Schiedsrichter erst nach unserem Ausgleich durch Sveni die teils doch sehr unfaire Spielweise des Gegners und griff entsprechend ein. Der Stürmer von Haslo konnte zwar kaum Torgefahr erbringen, legte aber zweifach mustergültig für seine nachrückenden Mitspieler auf. Unser Anrennen wurde in den letzten Minuten nicht belohnt, teils mit unnötig überhartem Spiel von Hasloh auch unterbunden. Eine kurz vor Spielende ausgesprochene 2-Minuten-Strafe konnten wir dann leider nicht mehr für uns nutzen.

 

Fazit:

Klasse Mannschaftsleistung, die mit der Finalteilnahme gekrönt wurde. Toller Zusammenhalt innerhalb der Mannschaft, jeder war für den anderen da, kein Zusammenbruch selbst nach hohem Rückstand, großer kämpferischer Willen und etwas Glück zeichnete unsere Mannschaft an diesem Tage aus. Respekt für diesen gelungenen Auftritt unseres Teams.

 

Die Mannschaft:

Heiko Delakowitz (Tor), Rui Guimaraes, Thorsten Beck, Thorsten Deutsch, Stefan Valentin, Reno Krug, Olaf Webers, Sven Flaake